KFZ-Steuer
 

KFZ-Steuer Berechnung, Pkw Steuer Tabellen & Befreiung


Hier finden Sie die Steuerberechnung für Autos, Motorräder, Wohnmobile, Anhänger und Nutzfahrzeuge. Mit Hilfe unserer Steuertabelle und unseren Steuerrechner können Sie schnell und einfach die Höhe Ihrer Jahressteuer berechnen. Desweiteren finden Sie nützliche Steuertipps sowie interessante Hinweise zu Vergünstigungen und Steuerbefreiungen.
Die Kfz-Steuer für Benzin- und Dieselfahrzeuge errechnet sich aus der Steuer für den Hubraum, der Steuer für die Schadstoffemissionen und den Sockelwert für den CO2 Freibetrag. Pro angefangene 100 ccm fallen beim Benziner (Ottomotor) 2 Euro und beim Diesel 9,50 Euro Steuer an.
Seit 01.01.2014 ist ein Ausstoß von 95 Gramm pro Kilometer steuerfrei. Bis 2013 lag dieser Grenzwert noch bei 110 Gramm pro Kilometer. Seit 2014 heißt es also, jedes Gramm, welches über der 95 Gramm-Grenze liegt, wird mit zusätzlich 2 Euro besteuert. Durch diese Verschärfung des Grenzwertes für Neufahrzeuge wird für alle im Jahr 2014 erstmals zugelassenen Autos, die diese 95 Gramm-Grenze nicht einhalten, eine höhere Autosteuer fällig.
Halter von Elektroautos (auch Brennstoffzellenfahrzeuge) genießen die Vergünstigung einer 10jährigen Steuerbefreiung bei Erstzulassungen in der Zeit vom 18.5.2011 bis 31.12.2015. Die geltende Befreiung der Kfz Steuer wurde auf alle anderen Fahrzeugklassen (beispielsweise auf Nutzfahrzeuge und Leichtfahrzeuge der Klassen N1 und L) ausgeweitet.
Halter von Hybridelektroantriebe sowie bivalente Antriebe (z.B. Gas und Benzin) kommen leider nicht in den Genuss einer besonderen Behandlung. Hier erfolgt die Besteuerung wie bei Otto- oder Diesel-Autos.
Bei Gasfahrzeuge soll laut dem Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD der reduzierte Steuersatz für Erdgas als Kraftstoff über 2018 hinaus bestehen bleiben.
Bei Saisonkennzeichen muss eine Steuerpflicht von mindestens einem Monat eingehalten werden.
Bei dreirädrigen und leichten vierrädrigen Fahrzeuge, sogenannten Trikes und Quads, handelt es sich um eine eigenständige Fahrzeuggruppe. Für die Steuerberechnung gilt der Hubraum und die CO2-Emission (EU-Abgasstufen).

Die Kfz Steuer wurde bislang von den Landesfinanzbehörden verwaltet. Seit Anfang 2014 (längstens bis 30.06.2014) ist die Zollverwaltung für die Festsetzung, Erhebung und Vollstreckung der Kraftfahrzeugsteuer zuständig.
Falls Sie Selbstüberweiser sind, müssen Sie mitdenken oder eine Strafe zahlen. Denn der Zoll verschickt keinen jährlichen Zahlungshinweis mit der Fälligkeit der Kfz Steuer. Vergisst man zu zahlen, droht eine Mahnung mit Säumniszuschlag. Für Fahrzeughalter, die eine Einzugsermächtigung erteilt haben, bleibt alles wie gehabt.
Die Überleitung der Aufgaben erfolgte aufgrund des großen Umfangs der Daten von ca. 58 Mio. Fahrzeugen schrittweise seit dem 01. Quartal 2014:
  • Februar: Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen
  • März: Brandenburg, Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein
  • April: Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • Mai: Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

Die Pkw Steuer können Sie leicht selbst berechnen:
Hubraum : 100 x den jeweiligen Steuersatz.
Fahren Sie beispielsweise ein Dieselauto (Erstzulassung 01.01.2014, Emissionswert 95 g/km) mit einem Hubraum von 1495 ccm, müssen Sie jährlich 142 Euro Steuer zahlen, bei einem Benziner mit den gleichen Voraussetzungen werden 30 Euro fällig.
Nur der Grundbetrag (errechnet sich aus dem Hubraum und der Kraftstoffart) wird bei der Steuerberechnung für Benzinfahrzeuge, die bis zu 4,1 Liter und für Diesel-PKW, die maximal 3,6 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen, erhoben.

Leichter geht es natürlich mit Hilfe unseres Steuerrechners:
Hier finden Sie den Steuerrechner für Fahrzeuge mit einer Erstzulassung ab 01.Juli 2009
Hier finden Sie wichtige Infos zur Steuerberechnung seit dem 01. Januar 2012

Oldtimer-Rekord: Schon 120 Millionen Euro
Oldtimer sind oft ein Objekt der Begierde: Und will sich ein Sammler unbedingt ein solches Schmuckstück mehr...
News vom : 15.09.14 21:18,ub 40 views

Winterreifentest 2014/ 2015 mit den Testsiegern
Welche Winterreifen konnten überzeugen? Hier finden Sie die Favoriten 2014/ 2015: Im ersten Winterreifentest haben alle zehn Kandidaten der Größe 205/55 R 16 das Programm auf Schnee und Nässe ohne größere Ausrutscher absolviert. Der Test beweist, dass die Hersteller dazugelernt haben. mehr...
News vom : 12.09.14 17:02,ub 108 views

Studie: Weniger Feinstaubbelastung durch Dieselmotoren
Der Dieselmotor polarisiert. Ist der Selbstzünder ein Saubermann oder verschmutzt er die Luft stark mit winzigen Rußpartikeln, die kaum zu filtern sind? mehr...
News vom : 11.09.14 12:37,ub 107 views

Riesen-LKW in Europa und Deutschland: Mehr Sicherheit statt Gigaliner
Es bleibt dabei: An der Grenze ist für die Riesen-Lkw Endstation. Die EU-Verkehrsminister einigten sich jetzt auf ein Verbot für grenzüberschreitende Fahrten mit den sogenannten Gigalinern in Europa. Damit mehr...
News vom : 08.09.14 10:52,ub 129 views

Statussymbol: E-Auto hängt SUV locker ab
Viele Menschen definieren sich nach außen über ihr Auto. Rund 80 Prozent sehen darin eine Art von Statussymbol, mehr...
News vom : 05.09.14 15:07,ub 137 views

Kfz Versicherung 2015 - Die neuen Regionalklassen liegen vor
Was kostet Ihre Kfz Versicherung 2015? Die neuen Regionalklassen wurden heute von dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) veröffentlicht. mehr...
News vom : 04.09.14 09:39,ub 236 views

Kfz Zulassungen August 2014: Pkw-Markt stabil
Der stabile Kurs des deutschen Pkw-Marktes hat sich im August mit 213.092 Neuzulassungen fortgesetzt. Das entspricht einem leichten Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Insgesamt sind in den Monaten Januar bis August 2014 knapp über 2 Millionen Pkw neu zugelassen worden. Die bisherige mehr...
News vom : 03.09.14 11:21,ub 160 views

Kfz Typklassen für Vollkasko, Teilkasko, Haftpflicht 2015
Die neuen Typklassen für die Vollkasko, Teilkasko und Haftpflicht 2015 liegen vor. Die Fahrzeugschäden und die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre werden zur Berechnung der Kfz Typklassen betrachtet. mehr...
News vom : 02.09.14 11:54,ub 485 views

Gasfahrzeuge: Am Gas scheiden sich die Geister
Welches Gasfahrzeug bietet welche Vorteile? Die Spritpreise steigen und mit ihnen die Emissionen. Alternative Antriebstechniken wie Elektro- oder Hybridsysteme sind aber oft noch teuer oder nur begrenzt alltagstauglich. Doch Alternativen gibt es längst und sie werden immer zahlreicher: mehr...
News vom : 31.08.14 18:55,ub 302 views

TraViMo macht den Verkehr sichtbar
Wenn es fließt, heißt es "Verkehr"; wenn nicht "Stau". Aber wer fährt in Deutschland wann, womit und warum wohin? mehr...
News vom : 30.08.14 21:01,ub 151 views


Weiter >>>          Alle Berichte auf einen Blick