Aktuelle News
 

Kfz Steuer - Wie sieht die künftige Kfz-Besteuerung aus?

17 August, 2007

Der VDIK unterstützt eine Erhebung, die sich am CO2-Ausstoß orientiert, lehnt aber eine Stichtagsregelung ab.


VDIK lehnt Stichtagslösung ab. Im Vorfeld der nächste Woche stattfindenden Klausurtagung des Bundeskabinetts hat der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller Klarheit bei der k?nftigen Kfz-Besteuerung gefordert. Der VDIK unterst?tzt eine Erhebung, die sich am CO2-Aussto? orientiert, lehnt aber eine Stichtagsregelung ab.

Es sei endlich Zeit, die Verunsicherung der Autokäufer zu beenden und die umweltpolitisch dringend erforderliche Erneuerung eines der ältesten Fahrzeugbestände in Europa durch ein deutliches Signal zu beschleunigen, sagte gestern, 16. August 2007 VDIK-Präsident Volker Lange. Die Steuer müsse jedoch für verbrauchsarme Neufahrzeuge generell günstiger als bisher sein, damit ein Anreiz f?r die Erneuerung des Fahrzeugbestandes gegeben wird.

Der Verband lehnt eine Stichtagslösung bei Einführung einer CO2-gestützten Kraftfahrzeugsteuer kategorisch ab. Eine solche Lösung würde dazu führen, dass technisch identische Fahrzeuge mit gleichen CO2-Werten abhängig vom Zulassungstag unterschiedlich besteuert werden. Die bestehende Kaufzurückhaltung der Autofahrer werde so noch weiter verstärkt. Eine über das neue System der Besteuerung von Pkw hinausgehende besondere Besteuerung so genannter Firmenwagen wird vom VDIK ebenfalls abgelehnt.

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights