Aktuelle News
 

Was leisten Dieselpartikelfilter wirklich?

25 Juni, 2007

Hochgelobt und doch umstritten: F?r manche Experten sind Dieselpartikelfilter Allheilmittel gegen Feinstaub, andere zweifeln an ihrem Nutzen. Auf dem CTI-Forum ?Dieselpartikelfilter? (11. und 12. Juli 2007 in Frankfurt am Main) diskutieren Experten Marktaussichten und technische Entwicklungen dieser Systeme.


Wenn Dieselkraftstoff in Fahrzeugen verbrennt, bilden sich unterschiedliche R?ckst?nde. Dieselpartikelfilter (DPF) sollen dabei helfen, Ru?partikel aus den Abgasen herauszufiltern. Im M?rz reagierte die Bundesregierung auf die Diskussion um die Feinstaubbelastung durch den Verkehr und beschloss ? r?ckwirkend zum 1. Januar 2006 ? den sogenannten ?ko-Bonus: einen einmaligen Steuernachlass von 330 Euro f?r den nachtr?glichen Einbau eines Ru?partikelfilters. Wer sein Dieselfahrzeug nicht mit einem Partikelfilter nachr?stet, muss seit dem 1. April dieses Jahres vier Jahre lang einen Aufschlag auf die Kfz-Steuer von jeweils 1,20 Euro auf 100 Kubikzentimeter Hubraum zahlen.

Doch Experten streiten dar?ber, ob der DPF das Feinstaubproblem l?sen kann. Nach Meinung von Prof. Reinhard Zellner von der Universit?t Duisburg-Essen kommt der Ru?filter gegen die besonders gesundheitssch?dlichen kleinsten Partikel nicht an.

Zulieferern bietet sich Studien zufolge dennoch ein erhebliches Marktpotenzial: Das Beratungsunternehmen A.T. Kearney zum Beispiel prognostiziert dem Markt f?r Abgasnachbehandlung bis 2020 ein Wachstum von 8 auf etwa 30 Milliarden Euro.

?ber zu erwartende Abgasgrenzwerte und damit verbundene Anforderungen an Motor und Abgasnachbehandlungssysteme, Marktaussichten und verschiedene DPF-Systeme diskutieren internationale Automobilexperten auf dem CTI-Forum ?Dieselpartikelfilter? am 11. und 12. Juli 2007 in Frankfurt am Main. Die Referenten kommen aus Unternehmen wie unter anderem DaimlerChrysler, GM Europe, J. Ebersp?cher, Hyundai Motor Europe sowie Mann und Hummel.

Auf der Agenda stehen neben Konzepten, Materialien und Anwendungen von DPF auch integrierte Systeme und Kombinationsm?glichkeiten, 3D-Simulation von Ru?beladung und Regeneration sowie Erfahrungen aus dem Serieneinsatz von DPF.

In einer Fachausstellung pr?sentieren das CTI ? C?ramiques Techniques et Industrielles, Notox und DSi ? Delta Services Industriels ihre L?sungen und Entwicklungen.

F?r weitere Informationen: www.car-training-institute.com/dpf
Der Veranstalter, das Car Training Institute, ist ein Gesch?ftsbereich des Kongress- und Seminaranbieters IIR Deutschland GmbH mit Sitz in Sulzbach/Ts.
Romy K?nig
E-Mail: Romy.Koenig@iir.de

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights