Aktuelle News
 

Campen: Mit dem Auto in die Wildnis

09 Januar, 2020

Viele Menschen träumen davon dem Großstadtdschungel zu entfliehen. Doch heißt das nicht immer gleich, dass


man weit weg reisen muss. In der Tat gibt es um Deutschland herum viele Länder, wo man ein richtiges Wildnis-Gefühl hat. Ein sehr gutes Beispiel ist das Land Polen. Zwar ist Polen ein Nachbarland von Deutschland. Allerdings kann an dieser Stelle behauptet werden, dass dieses Land bei Weitem nicht so industrialisiert wie Deutschland ist. Dies soll heißen, dass es in Polen viele Ecken gibt, die noch nicht vom Tourismus erschlossen sind.

Bevor man sich also in den Süden Europas begibt, sollte man unbedingt vorher einen Abstecher nach Polen machen. Das Land ist im Sommer ebenso schön warm. Darüber hinaus kann man in Polen auch wunderbar campen gehen.

Bevor man sich in die Wildnis aufmacht, sollte man auch zusehen, dass man sein Fahrzeug entsprechend ausstattet. Beispielsweise bekommt man hochwertiges Land Rover-Zubehör auch online. Darüber hinaus kann man das entsprechende Zubehör auch in einem lokalen Geschäft für Outdooraktivitäten kaufen.

Ein Urlaub in der Wildnis kann sehr viel Spaß machen. Die einzige Voraussetzung ist, dass man für einen Campingurlaub gut vorbereitet ist und auch im Notfall weiß, wie man sich zu helfen weiß. Besonders wichtig ist dies, wenn man mit der Familie in den Urlaub geht und Kinder dabei hat.

Darüber hinaus haben viele Deutsche den Eindruck, dass die Polen sehr offen sind gerne weiterhelfen. Sollte man also im deutschen Nachbarland den Weg verlieren, so sollte man sich nicht scheuen und die Polen direkt vor Ort ansprechen. Diese helfen gerne weiter und bringen einen wieder auf den richtigen Weg.

Sicherlich spielt die Logistik für ein Campingabenteuer eine ganz große Rolle. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man Kinder hat. Zwar müssen keine Koffer gepackt werden. Auf der anderen Seite sollte man aber schon zusehen, dass jeder seinen eigenen Rucksack mit Wäsche packt und genügend Wechselkleidung dabei hat. Noch besser ist es natürlich, wenn man sein eigenes Wohnmobil hat. Auf diese Weise ist man für den Campingurlaub viel besser vorbereitet und erfährt dabei noch jede Menge Schutz. ub/dom

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights