Aktuelle News
 

City-SUV Skoda Kamiq bringt das kleine Abenteuer in die Stadt

19 August, 2019

Die tschechische Automarke besetzt mit dem Skoda Kamiq erstmals das stark wachsende Segment der City-SUV.


Der Kamiq verbindet die typischen Vorzüge dieser Fahrzeugklasse wie eine größere Bodenfreiheit oder eine erhöhte Sitzposition mit der Agilität eines Kompaktfahrzeugs. Mit seinen Assistenz- und Infotainmentsystemen, einem großzügigen Raumangebot soll der Kamiq die Ansprüche von Familien wie Lifestyle-orientierten Kunden erfüllen.

Mit seiner Länge von 4,24 Meter der Kamiq deutlich kompakter als seine beiden größeren SUV-Brüder. Eine erhöhte Bodenfreiheit und große Räder von 16 bis 18 Zoll sorgen für eine kraftvolle optische Präsenz. Als erster Skoda verfügt er über geteilte LED-Frontscheinwerfer mit obenliegendem Tagfahrlicht sowie in der Voll-LEDAusführung über dynamische Blinker vorne und hinten.

Die höhere Sitzposition und großzügige Platzverhältnisse sorgen beim City-SUV für einen bequemen Ein- und Ausstieg, gute Übersicht und eine hohe Ergonomie. Im Fond setzt der Kamiq mit 1003 Millimetern Kopffreiheit, 1425 Millimetern Ellbogenfreiheit und 73 Millimetern Kniefreiheit Bestmarken im Segment. Der Kofferraum fasst 400 Liter und wächst beim Umklappen der asymmetrisch geteilten Rückbank (60:40) mit optionaler Mittelarmlehne auf 1.395 Liter. Die auf Wunsch umklappbare Beifahrersitzlehne ermöglicht den Transport besonders sperriger Gegenstände von bis zu 2,48 Metern Länge. Ablagen im Innenraum bieten zusätzliche 26 Liter Stauraum.

Drei TSI-Benziner mit 1,0 oder 1,5 Litern Hubraum und ein 1,6-Liter-TDI leisten 95 PS bis 150 PS. Der 1,0 G-TEC mit 90 PS (66 kW) ist das erste auf den Betrieb mit umweltfreundlichem Erdgas (CNG) ausgelegte Triebwerk in einem Skoda-SUV. Geschaltet wird per manuellem Fünf- oder Sechs-Gang-Schaltgetriebe oder über ein Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe (DSG). Alle Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. ampnet/Sm

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights