Aktuelle News
 

Effektives Flottenmanagement für effiziente Arbeit

07 August, 2019

Die Führung einer Flotte ist eine umfangreiche Herausforderung, die viele Aufgaben mit sich bringt. Für das


strategische Management der Flotte gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ein technisiertes Flottenmanagement stellt eine gute Lösung dar. Heute gibt es zahlreiche verschiedene Varianten, die eingesetzt werden können.

Wo liegen die Vorteile bei einem strategischen Flottenmanagement?

Um abschätzen zu können, ob die Investition in ein technisches Flottenmanagement sinnvoll ist, stellt sich die Frage, welche Erwartungen an das Management gestellt werden. Grundsätzlich gibt es verschiedene Vorteile, die zu benennen sind:

- Ressourcen sparen – in einem Fuhrunternehmen ist es in erster Linie das Flottenmanagement, in das viel Zeit investiert wird. Um diese Ressourcen zu reduzieren und anderweitig einsetzen zu können, lohnt die Verwendung von einem automatisierten System.

- Echtzeit-Darstellung: Besonders praktisch ist das Angebot, dass die Belange in Bezug auf das Management in Echtzeit zur Verfügung stehen. Dadurch kann eine noch effektivere Planung durchgeführt werden. Ziel ist es, den Bedarf an Investitionen zu senken und die Kosten zu reduzieren.

- Routenanalysen: Abhängig vom Tool besteht die Möglichkeit, eine Analyse der Route durchzuführen. Gerade in Bezug auf die kommende Einsatzplanung ist die Analyse der Route zu empfehlen. So lassen sich die Fahrzeiten optimieren und die Strecken möglicherweise noch verkürzen.

- Fahrtenbücher: Ein elektronisches Fahrtenbuch kann eine effektive Lösung darstellen, um alle Einsätze in der Übersicht aufzuzeichnen. So ist rechtlich alles korrekt abgesichert.

- Betriebsergebnisse verbessern: Die Betriebsergebnisse eines Fuhrunternehmens stehen letztendlich auch im Zusammenhang mit einem guten Management der Flotte. Durch den Einsatz von technischen Mitteln kann das Management verbessert werden. Dies wirkt sich auch auf die Betriebsergebnisse aus.

- Wartungen: Keine Wartung mehr verpassen – mit der elektronischen Übersicht über die einzelnen Wartungstermine und Einsätze wird es noch leichter, die Fahrzeuge auf dem neuesten Stand zu halten.

- Informationen: Die Informationen zu den einzelnen Fahrzeugen sind für den Leiter im Flottenmanagement besonders aufschlussreich. Sie sind so konzipiert, dass es zu den einzelnen Fahrzeugen zahlreiche Informationen gibt. Welche Route sind die Fahrzeuge gefahren? Wie ist der Kilometerstand? Wie hoch war der Kraftstoffverbrauch? Wie hoch ist die Anzahl der Betriebsstunden?

- Diebstahlschutz: Durch integrierte Alarme, wenn das Fahrzeug zu Zeiten bewegt wird, in denen es nicht im Einsatz ist, steht ein Diebstahlschutz zur Verfügung.

Mit Modulen zum optimalen System

Das Flottenmangement ist bei jedem Unternehmen anders aufgebaut. Die Ansprüche sind unterschiedlich. Umso wichtiger ist es, dass die Technik zum Unternehmen passt. Effektiv ist der Blick auf Module. Wird ein System mit Modulen angeboten, können Unternehmen sich die Aspekte auswählen, die zu ihnen passen. Wer schon über ein gutes Wartungsmanagement verfügt, möchte für dieses nicht noch extra Geld bezahlen. Daher kann das Modul außen vor gelassen werden. Durch den Einsatz von Modulen wird nicht nur das System optimiert. Auch der finanzielle Aspekt kann so angepasst werden. ub/dom

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights