Aktuelle News
 

Opel Astra - 1,7-Liter-CTDI-Dieselmotor

16 Juni, 2007

Neue Diesel f?r Opel Astra: flott, sparsamer und sauberer. Mit einem neuen 1,7-Liter-CTDI-Dieselmotor in zwei Leistungsstufen f?r den Astra unterstreicht nun auch Opel, dass die heftigen und teilweise polemischen Vorw?rfe gegen die deutsche Auto-Industrie in Sachen CO2-Emissionen wohl etwas voreilig waren. Trotz recht stattlicher Motorisierung mit 110 PS (81 kW) und 125 PS (92 kW) sowie H?chstgeschwindigkeiten von 187 bzw.


197 km/h verbrauchen die beiden mit Russpartikelfilter ausger?steten Turbo-Selbstz?nder mit variabler Schaufelgeometrie nur 5,2 bzw. 5,4 Liter Diesel und produzieren so lediglich noch 140 bzw. 146 Gramm CO2 pro Kilometer - immerhin bis zu 19 g/km und 0,6 Liter weniger als das ?ltere 1,9-Liter-Diesel-Aggregat.

Damit stehen f?r den Astra neben dem 1,3-Liter-Einstiegsdiesel mit 90 PS (66 kW) jetzt zwei weitere Selbstz?nder zur Verf?gung, die sparsam und weniger umweltbelastend sind, aber dennoch die Freude am Fahren weiterhin erm?glichen. Die 1,7 CDTI-Varianten weisen n?mlich mit 11,6 bzw. 10,4 Sekunden nicht nur sehr manierliche Werte f?r den Spurt von 0 auf 100 km/h auf, sondern verf?gen bei einem maximalen Drehmoment von 260 und 280 Newtonmeter, das jeweils bei 2300 U/min erzielt wird, ?ber gen?gend Durchzugskraft in fast allen ?Lebenslagen?. Das bei rund 2000 Umdrehungen bemerkbare kleine Turboloch tut dem kein Abbruch, sofern man rechtzeitig das kurz abgestufte und exakte Sechsgang-Schaltgetriebe zum Arbeiten bringt. Ansonsten verrichten die Motoren brav und auch bei h?heren Geschwindigkeiten ohne gro?es Grummeln ihren Dienst.

Bei ersten Probefahrten machte vor allem der kleinere 110 PS-Motor einen sehr agilen Eindruck, so dass das Durcheilen kurvenreicher Stra?en im Taunus nat?rlich auch dank der bekannten Fahrwerkst?rken des Astra eine wahre Freude war. Mehr Pferdest?rken sind in diesem Fall eigentlich nicht notwendig, wenngleich die 125 PS-Version nat?rlich ?ber noch mehr Schub und Leistungsentfaltung verf?gt.

Unterm Strich ist den Opel-Ingenieuren also ? wie schon bei den Benzinern ? ein gelungenes Downsizing bei den Common-Rail-Aggregaten gelungen, die bereits f?r die Euro 5-Stufe ausgelegt sind. Und die R?sselsheimer sind auch bei der Preisgestaltung mal wieder auf dem Teppich geblieben. Den 110 PS-Motor erh?lt man in der Basisversion ab 20 305 Euro, was gegen?ber dem bisherigen 1,9-Liter mit 100 PS trotz geringeren Verbrauchs und zehn Pferdest?rken mehr lediglich ein Plus von 300 Euro bedeutet. Und bei der 125 PS-Maschine betr?gt der Aufpreis gegen?ber dem 1,9-Liter mit 120 PS sogar nur 240 Euro. Da kann man nicht meckern.
autoreporter - Hans H. Grassmann

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights