Aktuelle News
 

AMS-Leser wählten die besten Autos 2017

26 Januar, 2017

Die besten Autos 2017: 378 Modelle in elf Klassen standen zur Wahl. An der Wahl haben 123.719 Leser von "auto motor und sport" teilgenommen. Die Sieger in den Kategorien Luxusklasse, Mittelklasse, obere Mittelklasse, Kompaktlasse, SUV, Geländewagen, Vans, Kleinwagen und Cabrios:


Mercedes-Benz, VW und Porsche bauen aktuell die mit Abstand beliebtesten Autos in Deutschland. Dies ist das Ergebnis der Leserwahl "Best Cars 2017" der Fachzeitschrift "Auto, Motor und Sport" mit 123 719 Teilnehmern. Alle drei Marken siegten jeweils dreimal und erzielten auch noch zahlreiche zweite und dritte Plätze. Zur Abstimmung standen insgesamt 378 Modelle.

Am stärksten schnitt Mercedes-Benz mit drei Siegen, vier zweiten und einem dritten Platz ab. Vor einem Jahr hatten die Stuttgarter noch in keiner Kategorie vorne gelegen.
Nun siegte Mercedes mit der C-Klasse in der Mittelklasse knapp vor dem C-Klasse Coupé, mit der E-Klasse in der oberen Mittelklasse und der G-Klasse bei den großen SUV und Geländewagen.
VW landete mit dem Up bei den Mini Cars denkbar knapp vor dem Opel Adam (21,3 %) auf dem ersten Platz sowie mit dem Tiguan (kompakte SUV/ Geländewagen) und dem Multivan (Vans).
In der Kompaktklasse musste sich der Golf dem Konzernbruder Audi A3 geschlagen geben.
Die Ingolstädter stellten mit dem A1 auch den Kleinwagen-Sieger. Porsche setzte sich mit dem Panamera in der Luxusklasse, dem 911 bei den Sportwagen und dem 911 Cabrio/Targa bei den Cabrios durch.

Parallel wurde auch eine Importwertung vorgenommen.
Eine einzige Marke holte sich zwei Klassensiege:
Volvo stellte mit dem S90/V90 den Sieger in der oberen Mittelklasse und mit dem XC90 bei den großen SUV.
Mini setzt sich erneut bei den Kleinwagen durch,
der Aston Martin Vanquish gewann bei den Sportwagen und
der Range Rover Evoque bei den Kompakt-SUV.
Der Abarth 595/695 von Fiat setzt sich überlegen bei den Mini Cars durch und schaffte als einziges ausländisches Fahrzeug einen Podiumsplatz (3. Rang) in der Gesamtwertung.
Der Alfa Romeo Giulia entschied die Mittelklasse für sich.
Als einzigem asiatischen Hersteller gelang Mazda mit dem MX-5 ein erster Platz (Cabrios).
In der Luxusklasse lag Tesla mit dem Model S vorne.
Skoda stellte mit dem Octavia den Sieger in der Kompaktklasse und Renault mit dem Espace bei den Vans. ampnet/jri

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights