Aktuelle News
 

Typklassen Vergleich 2016: Haftpflicht- und Kasko-Versicherung

31 August, 2015

Der Typklassen Vergleich 2016 zeigt Ihnen, wie Ihr Fahrzeug im kommenden Jahr eingestuft wird. Wird Ihr Auto teurer oder günstiger? Eine neue Kasko-Einstufung erhält die Hälfte aller Autos.


Fast die Hälfte aller deutschen Autofahrer muss sich 2016 auf eine neue Einstufung bei der Versicherung einstellen. Niedrigere Klassen ergeben sich für demnach rund 8,6 Millionen vollkaskoversicherte und knapp 5,3 Millionen teilkaskoversicherte Pkw. Laut Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben die Statistiker für knapp 800.000 vollkasko- und knapp 300.000 teilkaskoversicherte Autos höhere Typenklassen errechnet.
Niedrigere Einstufungen erreichen unter anderem der Opel Mokka 1.6 oder der Suzuki Alto 1.0. In höhere Kasko-Klassen rutscht hingegen zum Beispiel der bei Autodieben beliebte Range Rover Sport 3.0 TD.
Weniger verändern soll sich bei der Kfz-Haftpflicht:
Für 70 Prozent der in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge bleibt laut GDV alles beim alten. Rund 14 Prozent erhalten niedrigere Einstufungen, für etwa 16 Prozent erhöht sich die Klasse. Die meisten Fahrzeuge mit neuer Typklasse werden lediglich um eine Klasse umgestuft.
Eine niedrigere Einstufung gilt zukünftig etwa für das BMW 420 D Coupé, der Skoda Octavia Combi 1.2 TSI rutscht in eine höhere Typklasse. mid/wal

T I P P:
Neue Typklassen 2016 - Diese Autos werden teurer bzw. günstiger

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights