Aktuelle News
 

Jubiläumsauto Opel Insignia

04 Februar, 2015

Da hat sich Opel zum Insignia-Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen: Im Werk in Rüsselsheim rollte jetzt das 750.000ste Fahrzeug der Top-Baureihe vom Band. Und wie es sich gehört, ist es ein flotter Bursche:


Denn beim Jubiläumsauto handelt es sich um das Insignia-Spitzenmodell als Tourer im OPC-Sports-Look. Das 2,8-Liter-V6-Triebwerk erreicht mit Turboaufladung 239 kW/325 PS und ein Drehmoment von 435 Newtonmetern. In 6,3 Sekunden sprintet der Kombi von null auf 100 km/h. "Der Insignia ist unser Flaggschiff und das Aushängeschild für die Marke", sagte Opel-Chef Karl-Thomas Neumann und würdigte damit die Wichtigkeit des Insignia für das gesamte Unternehmen. Der Insignia kam 2009 auf den Markt und fährt seit Spätsommer 2013 in seiner zweiten Generation auf den Straßen.
Den Fronttriebler gibt es inzwischen in fünf Varianten: als Fließheck, als Stufenheck-Limousine, als Sports Tourer, als Country Tourer und als OPC-Modell. Die Einstiegsversion mit 103 kW/140 PS und 1,4-Liter-Turbobenziner gibt es ab 24 515 Euro.
Ab sofort ist der Mittelklassewagen auch mit einem 2.0-Liter-Dieselmotor mit 125 kW/170 PS verfügbar. Das Auto geht nun sogar auf Weltreise: Denn ab diesem Jahr wird die Insignia-OPC-Limousine als Holden Insignia VXR auch nach Australien und Neuseeland exportiert. Mal sehen, was die Kängurus und Kiwis dazu sagen. mid/rlo
Bildquelle: GM Company, Bildunterschrift: mid Rüsselsheim - Daumen hoch für den Jubilar. Im Opel-Werk in Rüsselsheim rollt der 750.000ste Insignia vom Band: ein blauer Kombi im sportlichen OPC-Look.

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights