Aktuelle News
 

Kfz-Neuzulassungen Juli 2014: Deutliches Plus bei Pkw-Neuwagen

08 August, 2014

Zuwächse bei den Kfz-Neuzulassungen und ein verhaltenes Gebrauchtwagengeschäft kennzeichneten den Juli 2014. Insgesamt wurden in den Monaten Januar bis Juli über 1,8 Millionen Pkw neu zugelassen.


Damit schreibt sich die Zwischenbilanz des ersten Halbjahres fort.
Insgesamt sind im Juli mehr als 270 000 fabrikneue Pkw auf die Straße gekommen, was einem Zuwachs von 6,8 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat 2013 entspricht. Die bisherige Jahresbilanz weist einen Zuwachs von 3,0 Prozent aus.
Einen Rückgang der Neuzulassungen gibt es nach Angaben des Kraftfahrzeugbundesamtes (KBA) hingegen bei den Krafträdern zu vermelden. 16 041 Neuzulassungen im Juli bedeuten ein Minus von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Das gleich Bild ergibt sich bei den Zugmaschinen. Hier haben die Neuzulassungen mit 7 454 Einheit um 3,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat nachgelassen. Allein die Zulassungen von Lkw haben sich mit 24 071 um 3,3 Prozent im Vergleich zum Juli 2013 erhöht.
Nicht so rosig zeigte sich auch das Gebrauchtwagengeschäft im Juli. Mit fast 639 000 Besitzumschreibungen wechselten im Juli vier Prozent weniger Gebrauchtwagen den Besitzer als im Vorjahresmonat. Im bisherigen Jahresverlauf liegt die Zahl mit mehr als 4,16 Millionen Besitzumschreibungen um 1,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahres.
Die guten Zahlen bestätigen die verhalten optimistische Stimmung im Kfz-Gewerbe. Auf Basis der Daten des aktuellen ZDK-Geschäftsklimaindexes gehen 71,4 Prozent der befragten Betriebe für das laufende Quartal von einem befriedigenden Auftragseingang bei Neuwagen aus. Lediglich 9,5 Prozent rechnen mit schlechteren Zahlen im Vergleich zum zweiten Quartal. Bei den Gebrauchtwagen erwarten sogar 95,5 Prozent saisonübliche Geschäfte. mid/shw

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights