Aktuelle News
 

Entscheidungshilfe: Benziner oder Diesel?

21 Juli, 2014

Benziner oder Dieselfahrzeug? Die Faustregel: Bei Vielfahrern lohnt ein Diesel, sonst ein Benziner. Trifft diese These zu und ab wann lohnt sich ein Diesel wirklich?


In grafisch verdichteter Form bietet Bosch mit drei Infografiken Autofahrern Hilfen bei der Entscheidung zwischen Benzin- und Dieselmotoren. Hier werden die Vorteile beider Antriebe gegenübergestellt. Unentschlossene können damit entscheiden, ob eher der Diesel oder doch der Benziner zu ihrem individuellen Fahrprofil passt. Darüber hinaus gibt die Infografik einen Einblick in den deutschen Automarkt und zeigt die bestverkauften Benzin- und Dieselmodelle.

Die Faustregel: Bei Vielfahrern lohnt ein Diesel, sonst ein Benziner – so lautet die gängige These. Denn ein Diesel verbraucht bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff, doch Benziner sind oft günstiger in Anschaffung, Versicherung und Unterhalt. Je nach Modell kann ein Diesel sich in Deutschland ab 15.000 Kilometern Jahresfahrleistung rechnen.

Die Stärken beider Antriebe: Für eine Entscheidung zwischen den beiden Antriebsvarianten sollten Autofahrer jedoch mehr als nur die Jahresfahrleistung berücksichtigen: Beide Antriebe spielen ihre Stärken in verschiedenen Fahrzeugklassen aus. Ein moderner Benziner macht auch erschwingliche Kleinwagen effizient, wohingegen ein fortschrittlicher Diesel im geräumigen Kombi für niedrigen Verbrauch und hohen Fahrspaß sorgt. Ähnliche Vorteile gibt es auch in anderen Segmenten: Im Sportwagen glänzen moderne Benziner mit ihrem Ansprechverhalten, im großen SUV hingegen eher drehmomentstarke Diesel. ampnet/Sm

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights