Aktuelle News
 

Autobahnmaut - Dobrindt: 100 Euro Mautgebühren sind realistisch

21 März, 2014

Die technische Umsetzung der Autobahnmaut soll 2015 erfolgen. Ob die Kfz-Steuer dann abgeschafft wird, ließ Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hingegen offen:


Dobrindt will bis zur Sommerpause eine Gesetzesvorlage für die Autobahnmaut vorlegen. In einem heute in der "Auto-Bild" erscheinenden Interview nannte der CSU-Politiker weitere Details, etwa zu den Jahreskosten: "100 Euro ist eine gute Zahl, es kann auch etwas mehr oder etwas weniger sein. Es wird eine Jahresvignette geben und auch Vignetten für Einmal- oder Wenignutzer."

Die technische Umsetzung soll 2015 erfolgen. Ob die Kfz-Steuer dann abgeschafft wird, ließ Dobrindt hingegen offen: "Es gilt, was im Koalitionsvertrag festgelegt ist. Es wird keine Mehrbelastungen für deutsche Autofahrer geben. Das garantiere ich."

Eine Kaufprämie für Elektroautos lehnte Dobrindt im Interview ab. Das Ziel, bis 2020 eine Million Elektro- und Hybridautos auf die deutschen Straßen zu bekommen, wolle er mit speziellen Privilegien erreichen, etwa bei der Benutzung von Parkplätzen in Städten oder von Sonderfahrspuren. Gleichzeitig sollen vor allem Bund, Länder und Kommunen verstärkt E-Autos nutzen, um einen Gebrauchtwagenmarkt für E-Modelle zu schaffen. ampnet/nic

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights