Aktuelle News
 

Der neue Spar-Meister heißt "SpeedSensor"

12 März, 2014

Der Spritverbrauch im Fuhrpark wird für viele Unternehmen aufgrund der gestiegenen Preise für Benzin und


Diesel zu einem immer größeren Kostenfaktor.
Firmenchefs appellieren häufig an ihre Mitarbeiter, sparsam mit den Dienstwagen zu fahren. Doch eine effiziente Fahrweise lässt sich auch mit kleinen elektronischen Helfern im Auto erreichen. Das Bremer Unternehmen seideltec solutions GmbH hat mit einem Team von Fachleuten einen sogenannten "SpeedSensor" entwickelt, der dem Fahrer mit Hilfe von akustischen Signalen an eine kraftstoffsparende Fahrweise erinnert. Der kleine schwarze Kasten könne leicht in jedes Fahrzeug eingebaut werden, heißt es.

Einige Unternehmen haben nach eigenen Angaben in ihren Fahrzeugflotten dank des Assistenzsystems schon Treibstoff gespart.

Und so funktioniert es:
Ein akustisches Signal ertönt bei zu starker Beschleunigung, zu heftigem Bremsen und zu rasanten Kurvenfahrten und gewöhnt den Fahrer so daran, kraftstoffsparend und materialschonend zu fahren. Nach Darstellung der Bremer Firma hat es von einigen Unternehmen die Rückmeldung gegeben, dass mit dem SpeedSensor in den Fahrzeugen durchschnittlich ein Liter weniger Sprit pro 100 Kilometer verbraucht worden sei. mid/ari

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights