Aktuelle News
 

Fahrzeugbestand in Deutschland am 01. Januar 2014

07 März, 2014

Der Fahrzeugbestand in Deutschland hat mit insgesamt 61,5 Millionen Einheiten einen neuen Höchststand erreicht. Innerhalb des letzten Jahres nahm der Bestand um rund 700.000 Fahrzeuge zu. Die Fahrzeugdichte liegt somit bei 658 Kfz je 1.000 Einwohner. Am 1. Januar 2014 waren im Zentralen


Fahrzeugregister des Kraftfahrt-Bundesamtes 53,0 Millionen Kfz, 6,5 Millionen Kfz-Anhänger sowie 2,0 Millionen Kfz mit Versicherungskennzeichen eingetragen.

Die Zahl der Personenkraftwagen (Pkw) belief sich auf 43,9 Millionen. Die deutschen Marken hatten einen Anteil von 65,2 Prozent. Den größten Marktanteil nahm VW mit 9,42 Millionen Pkw (21,5 %) für sich in Anspruch. Opel (11,2 %) und Mercedes (9,3 %) waren die Nächstplatzierten. Bei den Importmarken waren Renault (4,4 %), Skoda (3,4 %) und Toyota (3,0 %) am häufigsten auf Deutschlands Straßen vertreten.

Das Durchschnittsalter der Pkw lag bei 8,8 Jahren. Bei 451.000 Pkw lag der Tag der ersten Zulassung bereits über 30 Jahre zurück. Von diesen Oldtimern waren knapp 314.000 mit einem Historienkennzeichen ausgestattet. Die Zahl der Saisonkennzeichen ist von Jahr zu Jahr auf nunmehr 2,1 Millionen angestiegen.

Alternative Antriebe machten 1,6 Prozent des Pkw-Bestandes aus. Darunter waren 12.156 Fahrzeuge mit Elektro- und 85.575 mit Hybridantrieb. Die Energiequelle Erdgas war 79.065 und Flüssiggas 500.867 Mal registriert. Diesel (30,1 %) und vor allem Benzin (68,3 %) sind nach wie vor die bevorzugten Antriebsarten. Die bei Neuwagen obligatorische Norm der Emissionsklasse Euro 5 wurde von jedem vierten Pkw (25,0 %) des Gesamtbestandes erfüllt. Der Anteil an Euro-1-Fahrzeugen hat sich weiter verringert (3,1 %). Umweltschonende Motoren- und Abgastechnik ist im Fahrzeugbestand ansatzweise spürbar. 8,3 Prozent der Pkw lagen unterhalb von 120 g/km und 16,6 Prozent im Bereich 121 bis 140 g/km.

Der Bestand an Nutzfahrzeugen ist auf über 5 Millionen angestiegen. Darunter waren 2,62 Millionen Lastkraftwagen, 185.000 Sattelzugmaschinen, 1,34 Millionen land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen sowie 77.000 Kraftomnibusse. Außerdem wurden in der Jahresbilanz vom 1. Januar 2014 erstmals über 4 Millionen Krafträder ermittelt. Mit einem Anteil von 26,3 Prozent bildete die Hubraumklasse von 500 bis 749 cm³ das größte Segment. In der Klasse bis 125 cm³ waren 21,0 Prozent der Zweiräder registriert. Quelle: Kraftfahrt Bundesamt, Flensburg www.kba.de

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights