Aktuelle News
 

Neufahrzeuge künftig mit Energielabel

29 November, 2011

Neufahrzeuge werden künftig wie Waschmaschinen und Kühlschränke mit einem Label zur Energieeffizienz gekennzeichnet. Ob das Label zur richtigen Einschätzung der Unterhaltskosten beitragen kann ist strittig. Die Kennzeichnung mit dem Energielabel gilt jetzt für Neufahrzeuge: Über eine Farb- und Buchstabenskala wird die


Energieeffizienz angezeigt, A+ steht mit Grün für sehr effizient, der Buchstabe G mit Rot bedeutet geringe Effizienz. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) begrüßt die Einführung des Labels und rät Autokäufern, die Kennzeichnung zu beachten. Damit ließen sich die Energieeffizienz und die Unterhaltskosten frühzeitig und richtig abschätzen.
Da die Einstufung in eine Effizienzklasse nach CO2-Ausstoß und Gewicht berechnet wird, lässt sich über die Unterhaltskosten jedoch keine richtige Abschätzung durchführen, kritisieren hingegen Experten. Die Farbskala würde zwar durch Angaben zu den Kraftstoffkosten und der Höhe der Kfz-Steuer ergänzt, doch durch den Gewichtsfaktor sind schwere Fahrzeuge farblich gleich eingestuft wie leichte. Von jemandem, der 20 000, 30 000 oder noch mehr Euro investiere, sollte man erwarten, dass er sich tiefgehend mit dem Produkt auseinandersetze und sich beispielsweise in Fachmedien über tatsächliche Verbräuche in der Praxis und Unterhaltskosten informiere. ld/mid Bildquelle: dena

Unsere Spartipps rund ums Auto:
Nur noch bis 30. November - günstige Versicherungsprämien durch unseren kostenlosen Online Kfz Versicherungsvergleich
Möglichkeiten der Kfz Steuerbefreiung
Vergleichen der täglichen Spritpreise - tankampel.de zeigt Ihnen wann Sie tanken sollen

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights