Aktuelle News
 

Klimaschutz und Luftreinhaltung

21 Januar, 2007

Bundesumweltminister Gabriel und VDIK stimmen in den Zielsetzungen f?r Klimaschutz und Luftreinhaltung ?berein.
In einem Gespr?ch zwischen Bundesumweltminister Sigmar Gabriel und VDIK-Pr?sident Volker Lange ?ber Klimaschutz und Luftreinhaltung wurde ein hoher Grad an ?bereinstimmung zwischen dem Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) und dem Bundesumweltministerium deutlich


Der VDIK vertritt die Auffassung, dass eine nachhaltige Verbesserung der Luftqualit?t nur durch eine schnelle Erneuerung der Pkw- und Lkw-Best?nde erfolgen kann und hat hierzu bereits in 2005 die Initiative 'Pro saubere Luft' ins Leben gerufen. In diesem Rahmen haben die internationalen Hersteller angek?ndigt die Aktivit?ten des Umweltministeriums zur Luftreinhaltung mit m?glichst zahlreichen Aktionen zu unterst?tzen.

Dazu geh?rt auch die AMI-Spritsparstunde, die neben den immer sparsamer werdenden Fahrzeugen der internationalen Hersteller einen weiteren wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Entlastung des Geldbeutels der Autofahrer leistet. Sie wird in Leipzig im Rahmen der Messe Auto Mobil International, deren ideeller Tr?ger der VDIK ist, j?hrlich durchgef?hrt.

Einig sind sich Gabriel und Lange auch dar?ber, dass alternativen Kraftstoffen und Antriebstechnologien immer gr??ere Bedeutung zukommt und die Industrie f?r die notwendigen Investitionen in Entwicklung und Umsetzung langfristige Planungssicherheit bis zum Jahr 2020 braucht. (ar/nic autorep.)

zurück zu den News       News Archiv


Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.


Unsere Highlights